Theater der Zeit

Meldung (Auszeichnung)

Frankfurt (Oder): Sarah Carlötscher gewinnt den Kleist-Förderpreis

Anzeige

Anzeige

Anzeige

31.1.2024

Sarah Carlötscher gewinnt der Kleist-Förderpreis 2024 für ihr Stück „Herz aus Polyester“. Das teilen die Kleist-Festtage-Frankfurt (Oder) auf ihrer Website mit.

In der Begründung lobte die Jury die „beeindruckende Sprachgewalt“ der „poetisches Science Fiction“.

Der Preis ist mit 7500 Euro dotiert, das ausgewählte Stück wird am 27.09.2024 Deutschen Theater Berlin in der Regie von Daniel Foerster uraufgeführt. Die offizielle Preisverleihung mit der Laudatio von Thomas Köck findet im Rahmen der diesjährigen Kleist-Festtage am 9. Oktober 2024.

Sarah Carlötscher wurde 1991 in Graubünden geboren. Nach einem Bachelor in Musik und Bewegung studiert sie Dramaturgie an der ZHdK. Sie arbeitet als Dramaturgin, Musikerin und Autorin. Absolventin des Dramenprozessors 2022/23. Ihre Stückentwicklung „Grounding“ mit der cie.softsoil gewinnt den Theaterwettbewerb Premio-SPRING 2024 und wird im November 2024 Premiere am Südpol in Luzern zur Premiere kommen.

teilen:

Neuerscheinungen im Verlag

Theaterregisseur Yair Shermann