Theater der Zeit

Auftritt

Wien: Nachtportier, analfixiert

Volkstheater Wien: „NV / NIGHT VATER / VIENNA“ von Paul McCarthy und Lilith Stangenberg

von Dora Dorsch

Erschienen in: Theater der Zeit: Der Untergang des russischen Theaters (10/2022)

Assoziationen: Lilith Stangenberg Volkstheater Wien

Splatter und Splitter auf der Drehbühne „NV / NIGHT VATER / VIENNA“ von und mit Paul McCarthy und Lilith Stangenberg am Wiener Volkstheater. Foto Paul McCarthy. Courtesy the artist and Hauser & Wirth. Photos Ryan Chin and Alex Stevens
Splatter und Splitter auf der Drehbühne „NV / NIGHT VATER / VIENNA“ von und mit Paul McCarthy und Lilith Stangenberg am Wiener Volkstheater.Foto: Paul McCarthy. Courtesy the artist and Hauser & Wirth. Photos Ryan Chin and Alex Stevens

Ich habe nicht geklatscht. Warum nicht?! Sollte den Akteuren doch bei allen kritischen Vorbehalten generell die Würdigung ihrer Verausgabung zustehen.

„Was für eine Verschwendung von kostbarem Material!“, dachte ich manchmal, wenn ich McCarthys cartoonhafte, formal oft höchst simple Plastiken sah – etwa das kompositorisch grobe Niveau einer Gartenzwerg-Replik mit Dildo, aufgedonnert zur überlebensgroßen Bronze. Wenn das Kritik sein möchte an Spießbürgerlichkeit, müssen wir dafür wirklich den Preis dauerhafter visueller Ödnis im öffentlichen Raum zahlen? Genügte nicht ein vergänglicher Scherz? Wird er komischer durch das Metall mit Ewigkeitswert?

Ein fast 30 Jahre altes charmantes Video im Internet, voll verspielter Einfachheit und clownesker Poesie mit dem Titel „The Painter“ machte mich neugierig auf Paul McCarthys neue performative Arbeit „Night Vater“ im Wiener Volkstheater (Teil der Reihe „NV / Night ­Vater“, der seit 2017 andauernden Ausein­andersetzung von Paul McCarthy und Lilith Stangenberg mit den Themen), versprach die künstlerische Partnerschaft mit der eigensinnig-mutigen Schauspielerin Lilith Stangenberg doch Unvorhersehbarkeit, Bereicherung: Variationen über das Thema „Der Nachtportier“ waren angekündigt, ein kontrovers diskutierter Film der Regisseurin Liliana Cavani aus den frühen 1970er Jahren, der übrigens Charlotte Rampling zum internationalen Durchbruch verhalf.

Ich war gespannt auf eine assoziative Reise durch Themen wie Missbrauch von Abhängigen, Trauma und Rache...

Sie möchten den gesamten Beitrag lesen?

Wählen Sie das passende Digitalangebot

Tageszugang

12 Stunden ohne Paywall

5,99 €

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Die aktuelle double-Ausgabe

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Standard

Zeitschriften online lesen

ab 5,99 € / Monat

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Die aktuelle double-Ausgabe

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Professional

Zeitschriften und Bücher online lesen

ab 12,50 € / Monat

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Die aktuelle double-Ausgabe

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Upgrade für Printabonnenten

Standard – Zeitschriften online lesen

10,00 € / 12 Monate

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Die aktuelle double-Ausgabe

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Upgrade für Printabonnenten

Professional – Zeitschriften und Bücher online lesen

50,00 € / 12 Monate

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Die aktuelle double-Ausgabe

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Assoziationen

Neuerscheinungen im Verlag

Das Ding mit dem Körper. Zeitgenössischer Zirkus und Figurentheater