Theater der Zeit

Sparten

Akteure

Den Narben begegnen

Die Tänzerin Fine Kwiatkowski im sizilianischen Gibellina

von Heike Albrecht

Der Tanz von Fine Kwiatkowkski ist ein künstlerischer Tanz mit den Mitteln der Improvisation. In ihrer Bewegung verkörpert sie ein Spektrum einer auf ihren Körper abgestimmten Bewegungssprache, die auf einer …

Foto: Fine Kwiatkowski und Willehad Grafenhorst

Produkte

Sparten

Anzeige

Candide ist überzeugt: „Life is happiness indeed“ – „Candide“ am MusikTheater an der Wien in der Regie von Lydia Steier. Foto Werner Kmetitsch

Auftritt

MusikTheater an der Wien: Happiness, indeed

„Candide“ von Leonard Bernstein – Regie Lydia Steier, Musikalische Leitung Marin Alsop, Bühne und Video Momme Hinrichs, Kostüme Ursula Kudrna

von Alexander Keuk

Immer, wenn irgendwo „Candide“ von Leonard Bernstein auf dem Spielplan steht, kann man sich fragen, ob man durch einen Besuch wieder einmal auf unterhaltsame Weise den zentralen Fragen des Lebens …

Foto: Werner Kmetitsch

Thema

Sendungen von anderen Orten

Drei Figurentheater-Studierende der Stuttgarter Hochschule für Musik und Darstellende Kunst schickten uns Gedanken zu ‚Utopie‘. Sie sprechen über Inseln in getakteten Studienprogrammen, die Utopie der Figurentheater-Magier*innen und den Verdruss über …

von Viktoria Kasprik, Lara Epp und Eva Maria Hasler

Szene aus dunaPart-Festival: links „Necromancy“ von Kristóf Kelemen, „Solness“ nach dem Stück von Henrik Ibsen, in der Regie von Ildikó Gáspár

Report

Magisch und anders

Das Budapester dunaPart-Festival der Freien Szene präsentiert eine neue Generation Ungarns

von Thomas Irmer

Foto: Judith Horvath

Engel

Thema

Immer voran!

Ich sitze, grüble und krame, dann ruf ich aus, die Begeisterung ist die Utopie, sie gibt die Richtung an und zeigt geradeaus, zu dem was kommen wird. Die Begeisterung über …

von Christoph Bochdansky

Foto: Zeichnung: Christoph Bochdansky

Das Ensemble von „Lass uns die Welt vergessen – Volksoper 1938“. Foto Barbara Pálffy/Volksoper Wien

Auftritt

Volksoper Wien: Eindringliches Erinnern

„Lass uns die Welt vergessen – Volksoper 1938“, Libretto von Theu Boermans unter Verwendung von Text und Musik aus „Gruß und Kuss aus der Wachau“ – Regie Theu Boermans, Musikalische Leitung Keren Kagarlitsky, Bühne Bernhard Hammer, Kostüme Jorine van Beek

von Alexander Keuk

Foto: Barbara Pálffy/Volksoper Wien

„Human Design“ von DieTanzKompanie, Choreografie von Grégory Darcy

Bericht

Die Anmut des Tanzroboters

Das Science & Theatre Festival des Theaters Heilbronn und des Wissenschaftszentrums experimenta zeigt die Vielfalt des digitalen Theaters

von Elisabeth Maier

Foto: Heiko Potthoff

„Und morgen streiken die Wale“ von Thomas Arzt in der Regie von Johanna Zielinski

Thema

Theatrale Schwarmintelligenz

Wie das Theater der Jungen Welt in Leipzig mit seiner Intendantin Winnie Karnofka sein Angebot erweitert

von Lara Wenzel

„Ticket gegen Kohle“ hieß es vor 77 Jahren an der Tür des Theaters der Jungen Welt (TdJW). Um das Haus während der Eröffnungsinszenierung „Emil und die Detek­tive“ zu beheizen, zahlten …

Foto: Tom Schulze

Rafi Martin, The Ceremony of Weight.

Thema

Das Unsichtbare, das uns verbindet – Schwerkraft und Magnetismus

Rafi Martin beschreibt utopische Aspekte in seinen Projekten „The Ceremony of Weight“ und „Resonancias“. Gewicht und Schwerkraft, Meteoriten und Magnetismus treten mit uns in ein Verhältnis, das über gewohnte Erfahrungswelten …

von Rafi Martin

Foto: Erich Malter © internationales Figurentheaterfestival

Mathias Vidal als Platée und Evan Hughes als Jupiter in Rameaus „Platée“ am Opernhaus Zürich. Foto Toni Suter

Auftritt

Opernhaus Zürich: Wunderbare Unwägbarkeiten

„Platée“ von Jean-Philippe Rameau, Libretto von Adrien-Joseph Le Valois d’Orville und Balot de Sovot nach einem Stück von Jacques Autreau – Musikalische Leitung Emmanuelle Haïm, Inszenierung Jetske Mijnssen, Bühne Ben Baur, Kostüme Hannah Clark, Choreografie Kinsun Chan

von Elisabeth Feller

Foto: Toni Suter

Die Zukunft jetzt gestalten!*

Theaterpädagogisches Handeln im Freien Kinder- und Jugendtheater

von Skadi Konietzka

In Kontakt kommen enreübergreifende und interdisziplinäre Ansätze, partizipative und performative Spielpraktiken sowie vielfältige künstlerische Herangehensweisen prägen die Darstellenden Künste für junges Publikum. Das vielleicht wichtigste Merkmal dieser Theaterarbeit, ungeachtet der …

FÜNF. Stückentwicklung mit Lina Mareike Wolfram und Seth Tietze – herzlich willkommen zu „Puppe50 – Was war, was ist, was wird“!

Puppe50 – Was war? Was ist? Was wird?

Ein Prolog

von Jörg Lehmann

Eine solche künstlerische Haltung, gekennzeichnet durch Demut gegenüber der Dingwelt, die uns umgibt, nenne ich eine innere Fähigkeit, die in der besonderen Wachheit und Begabung der Spielerpersönlichkeit wurzelt. Jener Wachheit, …

Foto: Barbara Braun / MuTphoto

David Bowie, „Boys Keep Swinging“. Koppelung von Mensch und Puppe

Essay

Puppenspiel im Anthropozän

Gedanken und Assoziationen zur Ding-Macht der Puppe

von Thomas Oberender

Fünf Jahrzehnte Puppenspielkunst an einer Schauspielschule zu unterrichten bedeutet, die auf den ersten Blick ungewöhnliche Entscheidung junger Menschen zu unterstützen, sich für ein Leben auf der Bühne zu entscheiden, ohne …

Foto: NBC Universal, Inc.

Das ForesTEEN Projekt an der Universität Belgrad. Foto Meike Fechner

Bericht

Sichtbeton

Eindrücke vom ASSITEJ Artistic Gathering in Belgrad und Novi Sad

von Meike Fechner

Foto: Meike Fechner

„Z Popela / Aus der Asche“ von Erorr Cult, Performance mit Feuer und Pyrotechnik

Bericht

Vielfalt durch Begrenzung

Das Festival Theater der Dinge erobert in Berlin neue sowie in Vergessenheit geratene Räume

von Tom Mustroph

Foto: picture alliance/EPA-EFE | ALEXANDER HEIMANN

Unterricht

Ein Schmelztiegel für die Welten des Theaters

Ich denke, man kann die Bayerische Theaterakademie August Everding zu Recht eine Schmiede nennen. Eine künstlerische zweifelsohne, aber auch, obgleich als Student nicht gleich offensichtlich, eine bemerkenswert wirtschaftliche Schmiede, die …

von Armin Kahl

Foto: Cordula Treml

Es gibt nicht den einen Weg!

Als ich nach dem Studium direkt ins Berufsleben einstieg, musste ich gleich zu Beginn meines Engagements eine Partie übernehmen, die ich noch nie gesungen hatte und die ich in kürzester …

von Danae Kontora

„Absurd Hero“ von Roman Škadra bei Zeit für Zirkus in Berlin. Foto Bernadette Fink

Bericht

Neuer Materialismus im Neuen Zirkus

Das dreitägige Festival Zeit für Zirkus mit diesjährigem Schwerpunkt in Berlin fiel vor allem durch das Forschungsinteresse für ungewöhnliche Materialien und Objekte auf

von Tom Mustroph

Foto: Bernadette Fink

Foto Chris Moylan

Auftritt

Friedrichstadtpalast Berlin: Ohne Boden

„Falling | In Love“ von Oliver Hoppmann – Regie Oliver Hoppmann, Visual Design Director & Kurator Jean Paul Gaultier, Leitung Showband Daniel Behrens

von Nathalie Eckstein

Es geht um das Erlebnis, um das Ereignis, in deinem Palast, wie es in der Lautsprecherdurchsage vor Beginn der neuen Grand Show „Falling | In Love“ im Friedrichstadtpalast heißt. In …

Foto: Chris Moylan

Performer:innen im Rahmen des Umzugs im Karneval de La Legua auf der Straße. Foto Ana Carolina Alba

Überlegungen

Guerrilla Marika

Der Staatsstreich im September 1973 ist eine offene Wunde in der Geschichte unseres Landes. Die untersten Schichten der Gesellschaft wurden verfolgt, und wir, die sexuell dissidenten Personen, sollten uns unter …

von César Cisternas und Cristián Aravena

Foto: Ana Carolina Alba

Essay

Vielleicht ein Aufbruch

Queeres Theater erlangt eine immer größere Vielfalt: ein Überblick

Bis vor nicht allzu langer Zeit hatten Stadt- und Staatstheater im deutschsprachigen Raum nur wenig mit Queerness zu tun; bis auf wenige Ausnahmen (René Pollesch, Falk Richter, Maxim Gorki Theater …

von Jenny Schrödl

House of Living Colors ist ein offenes Drag- und Performance-Kollektiv für queere und trans People of Color (QTBIPoC), dessen Performance „Endangered Species“ zuletzt bei den Tanztagen Berlin 2023 in den Sophiensaelen zu sehen war
House of Living Colors ist ein offenes Drag- und Performance-Kollektiv für queere und trans People of Color (QTBIPoC), dessen Performance „Endangered Species“ zuletzt bei den Tanztagen Berlin 2023 in den Sophiensaelen zu sehen warFoto: Gerhard Ludwig
Auf Augenhöhe mit einem Korallenriff: „Organismo“ von Maraña, eingeladen zum Festival „Fragile“ in Wuppertal. Foto: Thomas Rusch

Gespräch

Das Ende der Verzichtsmetapher

Bettina Milz im Gespräch mit Nathalie Eckstein über nachhaltige Produktionsformen und das Festival Fragile – Festival for young changemakers in Wuppertal

von Bettina Milz und Nathalie Eckstein

„Fragile“ – wofür steht die Festivalüberschrift? Bettina Milz: Das Schöne an FRAGILE ist, dass es immer den gleichen Wortstamm hat, verständlich ist in englisch, französisch, italienisch oder deutsch. Ich empfinde …

Foto: Thomas Rusch

René Reith in einem intimen Solo-Paartanz: „Fake Diamonds“ auf Kampnagel Hamburg.

Auftritt

Kampnagel Hamburg: Break the System

„Fake Diamonds“ von René Reith – Künstlerische Leitung, Choreografie, Performance René Reith, Kostüm- und Bühnenbild Malaika Friedrich-Patoine, Musikkomposition und Musikperformance Carlos Andrés Rico, Lichtdesign Dennis Dieter Kopp

von Peter Sampel

Foto: Maik Gräf

Cirque Inextremiste, Extrêmités

So etwas wie null Risiko gibt es nicht

Im Gespräch mit Rémi Lecocq von der Kompanie Cirque Inextremiste. Ein Interview von Valentina Barone

von Valentina Barone und Rémi Lecocq

Rémi Lecocq bezeichnet sich selbst als „Handwerker der Bühnenkünste“. Sein Training beginnt im Alter von sechs Jahren in einer französischen Amateur-Zirkusschule, in der die Älteren die Jüngeren unterrichten. Eine Generation …

Foto: Bernadette Fink

Weiße Landschaft

Ihr lacht wohl über den Träumer, der Blumen im Winter sah? WILHELM MÜLLER Im Rückblick wenig verwunderlich ging es ganz am Anfang um Mecklenburg, als Charly Hübner im Sommer 2017 …

von Tobias Rempe

Foto: Heike Blenk

Dossier

Material im Figurentheater

Überall herrscht Materialknappheit: Holz fehlt auf dem Bau, Chips in der Automobilindustrie. Überall? Nein! Im Figurentheater ist Material vorhanden – immer schon und in größter Vielfalt! Nicht nur, wenn es sich um „Materialtheater“ im engen Sinne handelt, bildet das Material …

Foto: mockup graphics on Unsplash

Sparten – Empfehlungen aus dem Shop

Cover Offen! internationals figurentheater
Cover 40 Jahre Kampnagel
Theaterregisseur Yair Shermann
Cover Rampe vol.2
Cover Dorian
Charly Hübner Buch backstage
Cover XYZ Jahrbuch 2023
Recherchen 162 "WAR SCHÖN. KANN WEG …"
Arbeitsbuch 31 "Circus in flux"
VOICES III Cover
Recherchen 163 "Der Faden der Ariadne und das Netz von Mahagonny  im Spiegel von Mythos und Religion"
IXYPSILONZETT "IXYPSILONZETT 01/2022"
double "double 45"
"We Want YOU to Change the System"
Recherchen 161 "Fremde Leidenschaften Oper"
"Das Theater leben"
"Andere Räume – Other Spaces"
"On Ecstasy"
Recherchen 158 "Kindermusiktheater in Deutschland"
"40 Jahre Meta Theater"
"Hofmann&Lindholm"
"Masters of the Universe"
"fünfzig"
Burghart Klaußner
Recherchen 150 "Wenn keiner singt, ist es still"
Recherchen 144 "Gold L'Or"
Recherchen 147 "Res publica Europa"
"Zwölf Jahre Autorentheater"
"NOVOFLOT"
"RAUMBÜHNE HETEROTOPIA"
"Rudolf Nurejew"
"Beatrice Knop"
"Shoko Nakamura & Wieslaw Dudek"
backstage "OSTERMEIER"
"Tanz Land NRW"
"Und jedermann erwartet sich ein Fest"
Recherchen 27 "Tanz Körper Politik"
Recherchen 68 "Ungerufen"