Theater der Zeit

Man selber lebt ja im Pop

von Klaus Theweleit

Erschienen in: Die Enthüllung des Realen – Milo Rau und das International Institute of Political Murder (11/2013)

Heute sind alle technischen Medien verbunden mit dem, was wir seit den fünfziger Jahren die Errungenschaften der Popkultur nennen. Die ganze Welt sendet die gleichen Songs, sieht dieselben Filme, verfügt über die gleiche Elektronik. Also ist die politische Macht heute gezwungen, sich bei ihrer Durchsetzung mit Teilen dieses Popimperiums zu verbinden. Das geht natürlich am besten mit Leuten, die ihr Pop-Sein gar nicht mal simulieren müssen; die vielmehr selber kiffen, ihr Bier trinken am Mikrofon, die lustigen DJ’s spielen, Witze machen, Events ankündigen, und zwischendrin immer reinstreuen: „Bringt die Kakerlaken um, wie viele Tutsi hast du heute geschafft?“ In dieser Mixtur. Diese Mixtur haut viel stärker rein beim Hörer, ist viel unabwehrbarer als die Stimme eines politischen Führers, die demagogisch herumkräht und vorschreibt: Ihr sollt jetzt das und das machen. Milo Raus „Hate Radio“ ist genau deswegen so toll, weil man diese vier Figuren da in ihrem Sendekäfig sitzen sieht und komprimiert mitbekommt, was solche vier Leute in so einem Studio anrichten können. Die sich da als Popfiguren gerieren, gut drauf sind, ihr Bier trinken und immer auf den Knopf des Killings drücken. Das ist nicht nur ungeheuerlich, wie man so leicht sagt; das ist hochgradig unheimlich. Man selber lebt...

Sie möchten den gesamten Beitrag lesen?

Wählen Sie das passende Digitalangebot

Tageszugang

12 Stunden ohne Paywall

5,99 €

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle double-Ausgabe

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Professional

Zeitschriften und Bücher online lesen

ab 12,50 € / Monat

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle double-Ausgabe

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Upgrade für Printabonnenten

Professional – Zeitschriften und Bücher online lesen

50,00 € / 12 Monate

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle double-Ausgabe

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Assoziationen

Neuerscheinungen im Verlag

Das Ding mit dem Körper. Zeitgenössischer Zirkus und Figurentheater