Theater der Zeit

Skandal um Theaterlesung in Weimar

Breiviks Rede auf der Bühne

von Dirk Pilz

Erschienen in: Die Enthüllung des Realen – Milo Rau und das International Institute of Political Murder (11/2013)

In Weimar wird die Rede des Massenmörders Breivik auf der Bühne verlesen. Ein Lehrstück über Politik.

Vergangenes Wochenende ist es in Weimar zu einem Skandal gekommen. Das ist schön, denn solchen Skandalen ist zu danken, dass mit ihnen kenntlich wird, was man Zeitgeist nennt, nämlich die unausgesprochenen Übereinkünfte, die eine Zeit mit ihren Genossen teilt.

Der Regisseur Milo Rau hat am Nationaltheater Weimar einen szenischen Kongress unter dem Titel „Power and Dissent“ kuratiert. In Vorträgen und Gesprächen ging es um die Frage, wie sich staatliche Macht manifestiert, wie sich Kunst und Dissidenz zueinander verhalten und was es heute heißt, politische Strategien in der Ästhetik zu verfolgen. Einen Schwerpunkt bildete der Große Terror unter Stalin in Russland und die jüngsten Prozesse gegen die Punk-Band Pussy Riot. In diesem Rahmen kam es auch zur Uraufführung von „Breiviks Erklärung“, einer Theaterlesung jener Rede des 77-fachen Mörders Anders B. Breivik, die er am 17. April 2012 vor dem Osloer Gericht gehalten hat. Die Schauspielerin Sascha Ö. Soydan sprach den Text.

KOMMUNIKATIONSLOCH

Einen Tag vor der Erstaufführung von „Breiviks Erklärung“ entschied sich das Deutsche Nationaltheater Weimar, diesen Abend nicht im Theater stattfinden zu lassen. Man wolle sich von den Aussagen Breiviks „distanzieren“. Der geschäftsführende Direktor...

Sie möchten den gesamten Beitrag lesen?

Wählen Sie das passende Digitalangebot

Tageszugang

12 Stunden ohne Paywall

5,99 €

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle double-Ausgabe

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Professional

Zeitschriften und Bücher online lesen

ab 12,50 € / Monat

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle double-Ausgabe

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Upgrade für Printabonnenten

Professional – Zeitschriften und Bücher online lesen

50,00 € / 12 Monate

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle double-Ausgabe

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Assoziationen

Neuerscheinungen im Verlag

Das Ding mit dem Körper. Zeitgenössischer Zirkus und Figurentheater