Theater der Zeit

Anzeige

Literarische Zeugenschaft zwischen Fakt und Fiktion

Elfriede Jelineks Rechnitz (Der Würgeengel) und Jonathan Littells Die Wohlgesinnten

von Tamar Pollak und Andrea Hensel

Erschienen in: Recherchen 109: Reenacting History: Theater & Geschichte (02/2014)

Tamar Pollak und Andrea Hensel

LITERARISCHE ZEUGENSCHAFT ZWISCHEN FAKT UND FIKTION

Elfriede Jelineks Rechnitz (Der Würgeengel) und Jonathan Littells Die Wohlgesinnten

Literarische Zeugenschaft

Bei Elfriede Jelineks Rechnitz (Der Würgeengel)1 und Jonathan Littells Die Wohlgesinnten2 handelt es sich um zwei Werke, die auf inhaltlicher, struktureller wie auf ästhetischer Ebene zunächst erhebliche Differenzen aufweisen, was eine mögliche Parallellektüre zu erschweren scheint. Betrachtet man Jelineks Theatertext und Littells Roman jedoch genauer, so kristallisiert sich ein wesentlicher Aspekt heraus, der die beiden Werke verbindet und Historiographie und Kunst auf exemplarische Weise verknüpft: Gemeint ist eine Praxis der literarischen Zeugenschaft und damit einhergehend ein Verständnis literarisch erzählter Erinnerung, welche beide Werke mittels unterschiedlicher künstlerisch-literarischer Verfahren zum Ausgangs punkt nehmen. Zugleich wird literarische Zeugenschaft als eine ästhetische Strategie gefasst, die jeweils die paradoxe Figur des (literarischen) Zeugen thematisiert, diese durch ein Wechselspiel aus Fakt und Fiktion konstituiert und dadurch in beiden Werken einen spezifischen Zugang zu Geschichte sowie eine konkrete Erfahrung von Geschichte ermöglicht.

Sowohl Rechnitz (Der Würgeengel) als auch den Wohlgesinnten liegen real-geschichtliche Ereignisse und Personen zugrunde. In beiden Fällen geht es allerdings weder darum, in einem moralisch intendierten Bestreben über das aufzuklären, was man ‚Geschichte‘ nennt, noch ist es das Ziel, lediglich...

Sie möchten den gesamten Beitrag lesen?

Wählen Sie das passende Digitalangebot

Tageszugang

12 Stunden ohne Paywall

5,99 €

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle double-Ausgabe

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Professional

Zeitschriften und Bücher online lesen

ab 12,50 € / Monat

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle double-Ausgabe

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Upgrade für Printabonnenten

Professional – Zeitschriften und Bücher online lesen

50,00 € / 12 Monate

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle double-Ausgabe

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Assoziationen

Neuerscheinungen im Verlag