Theater der Zeit

Von Innen nach Außen

Versteckte Ideologien in der Ausbildung des Schauspielers

von Philipp Hauß

Erschienen in: Lektionen 4: Schauspielen Ausbildung (12/2010)

Versteckte Ideologien in der Ausbildung des Schauspielers

„Bist du echt? oder nur ein Schauspieler? Ein Vertreter? oder das Vertretene selbst? – Zuletzt bist du gar bloß ein nachgemachter Schauspieler … Zweite Gewissensfrage.“

Friedrich Nietzsche1

I.

Es ist eine Binsenweisheit: Schauspielen zu unterrichten oder eine Schauspielschule zu denken, gar als Teil einer Universität für Musik und Darstellende Kunst, die Diplome, Magister-Titel und Leistungsnachweise verteilt oder verweigert, ist doch ein Ding der Unmöglichkeit. Das Talent, auf einer Bühne oder vor einer Kamera zu spielen und anderen dabei so interessant und faszinierend zu erscheinen, dass sie hinschauen müssen, lässt sich weder erklären noch unterrichten. Es ist weit verbreitet, den Kern der Tätigkeit „Spielen“ mit einem Geheimnis zu umgeben. Bei aller Vorsicht, dass sich dahinter eine Selbstmystifikation oder eine Diskursantipathie verbergen könnte, kann man der begrifflichen Leerstelle im Zentrum des Spielens nicht aus dem Wege gehen. „Schauspielen“ ist im Wesentlichen ein unzureichend erfasster Gegenstand, der sich Messbarkeit und Klassifizierung beharrlich entzieht.

Blickt man auf Europa und Nordamerika, so fällt auf, dass zu Beginn des 20. Jahrhunderts Versuche unternommen werden, „Schauspielen“ methodisch zu erfassen und methodisch zu unterrichten. Während sich bis dahin die schauspielerische Ausbildung vor allem auf die Weitergabe tradierter Ausdrucksweisen konzentrierte, ist...

Sie möchten den gesamten Beitrag lesen?

Wählen Sie das passende Digitalangebot

Tageszugang

12 Stunden ohne Paywall

5,99 €

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle double-Ausgabe

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Professional

Zeitschriften und Bücher online lesen

ab 12,50 € / Monat

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle double-Ausgabe

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Upgrade für Printabonnenten

Professional – Zeitschriften und Bücher online lesen

50,00 € / 12 Monate

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle double-Ausgabe

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Assoziationen

Neuerscheinungen im Verlag

Das Ding mit dem Körper. Zeitgenössischer Zirkus und Figurentheater