Theater der Zeit

"RAUMBÜHNE HETEROTOPIA"

RAUMBÜHNE HETEROTOPIA

Neue Perspektiven im Musiktheater

herausgegeben von Florian Lutz und Sebastian Hannak

25,00 € (Paperback)

Erschienen im Mai 2018

Mit zahlreichen farbigen Abbildungen

Theaterpreis „Der Faust“ 2017

Gedruckte Ausgabe

Paperback mit 128 Seiten

Format: 235 × 220 mm

ISBN: 978-3-95749-145-9 (Paperback)

sofort lieferbar

versandfertig in 1-3 Werktagen

portofrei nach Deutschland

Versandkosten ins Ausland anzeigen

Sebastian Hannaks Raumbühne HETEROTOPIA an der Oper Halle ist eine der aufsehenerregendsten Bühneninstallationen der letzten Jahre. In über zehn verschiedenen Stückformaten aus Oper, Schauspiel, Tanz, Performance und Konzert ist der Raum aus jeweils ganz unterschiedlichen  Perspektiven zu erleben. In der komplett begehbaren Musiktheaterstadt verschwimmen die Grenzen zwischen Publikum, Orchester und Darstellern zugunsten eines immersiven Raumerlebnisses und emphatischen Totaltheaters. Hannaks 2017 mit dem deutschen Theaterpreis „Der Faust“  ausgezeichnete Raumbühne stellt die Zuschauer ins Zentrum einer für die Oper ungewöhnlichen Raum-Klang- Anordnung und eröffnete damit eine Reihe vielbeachteter Experimente des neuen künstlerischen Leitungsteams Florian Lutz, Veit Güssow und Michael von zur Mühlen an der Oper Halle. Das Buch dokumentiert die Raumbühne HETEROTOPIA mit zahlreichen Bild- und Wortbeiträgen und beschreibt einen aktuellen künstlerischen Versuch, die Gattung Oper in ihrer sozialen und politischen Dimension neu zu entdecken.

teilen:

Assoziationen

Neuerscheinungen im Verlag

Theaterregisseur Yair Shermann

Anzeige