Theater der Zeit

"„… ein Schauspielhaus zwischen Himmel und Meer …“"

„… ein Schauspielhaus zwischen Himmel und Meer …“

200 Jahre Theater Putbus auf Rügen

von Holger Teschke

30,00 € (Hardcover)

Erschienen im September 2015

Mit zahlreichen farbigen Abbildungen

Mit Fotografien von Holger Herschel

Gedruckte Ausgabe

Hardcover mit 128 Seiten

Format: 230 × 270 mm

ISBN: 978-3-95749-055-1 (Hardcover)

sofort lieferbar

versandfertig in 1-3 Werktagen

portofrei nach Deutschland

Versandkosten ins Ausland anzeigen

Als Fürst Wilhelm Malte zu Putbus am 20. Juli 1820 sein „Fürstliches Schauspielhaus“ mit Calderons „Das Leben ein Traum“ eröffnen ließ, träumte ihm wohl nicht, dass sein Residenztheater eines Tages in die Weltliteratur eingehen würde. Doch von seinem Studienfreund, dem Theater-Grafen Karl Friedrich von Hahn, bis zu den Intendanten der Gegenwart haben sich fast alle Theaterleiter darum bemüht, neben den auf Rügen beliebten leichten Musen auch die Klassiker zu Wort kommen zu lassen: von Goethe bis Hacks, von Mozart bis Matthus. Kein Wunder, dass der klassizistische Bau am Schlosspark dadurch sowohl in Gerhart Hauptmanns „Im Wirbel der Berufung“ wie auch in Wolfgang Koeppens „Jugend“ zum Schauplatz wurde. Holger Teschke unternimmt eine Spurensuche durch die bewegte Geschichte des Hauses und begegnet neben prominenten Besuchern wie Theodor Fontane, Otto von Bismarck und Martin Andersen Nexö auch den Dramatikern August von Kotzebue, Heinrich von Kleist und August Strindberg. Und er begibt sich auf die Suche nach der weniger bekannten Theatergeschichte zwischen 1933 und der Wiedereröffnung der Bühne im Mai 1998.

teilen:

Assoziationen

Neuerscheinungen im Verlag

Das Ding mit dem Körper. Zeitgenössischer Zirkus und Figurentheater