Theater der Zeit

Partizipatives Musiktheater

Von Aktionstickets, Live-Abstimmungen und der Partitur als Material

von Teresa Martin

Erschienen in: Learning for the Future – Zukunftskonferenz für die Darstellenden Künste (04/2024)

Assoziationen: Musiktheater

Präsentation der Raumbühne Pandaemonium des Staatstheaters Kassel, Table Talk (Im)Possible Opera
Präsentation der Raumbühne Pandaemonium des Staatstheaters Kassel, Table Talk (Im)Possible OperaFoto: Jean-Marc Thurmes

Beim Table Talk (Im)Possible Opera schwirrten die unterschiedlichsten Entwürfe zu einer Zukunft der Oper durch den Raum, wie eine Scheintote wurde die Oper auf Herz und Nieren geprüft, und ihr, der der ständige Tod schon seit Jahrzehnten angedichtet wird, ein Weiterleben attestiert. Wie Komponist Wolfgang Rihm es so passend ausdrückte: „Oper zuckt noch.“1 Wir Theaterschaffende, die eingeladen wurden zur Zukunftskonferenz der Theaterakademie August Everding, wurden nach lebensverlängernden Maßnahmen gefragt. Ganz unterschiedliche Therapieansätze schwirrten also über die Hinterbühne des Prinzregententheaters, es wurde seziert und analysiert, Fragen nach Vereinbarkeit von Kanon, jahrhundertealter Tradition und den Stimmfächern historisch zugeschriebenen Rollenmustern mit heutigen Geschlechterbildern, gesellschaftlichen Veränderungen und Digitalität wurden gestellt und auch beantwortet.

Eine Antwort könnte wie folgt lauten: Eine Zukunft der Oper – und übrigens viel wichtiger, eine Gegenwart der Oper – ist dann possible, möglich, wenn sie für das und mit dem Publikum gedacht wird. Das ist natürlich einfacher gesagt als getan. Als Dramaturgin im Musiktheater muss ich mir im Angesicht des dominierenden Kanons ständig die Frage stellen, wie ich die den Werken inhärenten, meist zeitlosen Themen einem Publikum vermittle, das immer weniger mit der Form der Oper anfangen kann, das längst nicht mehr über die Künstlichkeit des Operngesangs hinwegsieht, das...

Sie möchten den gesamten Beitrag lesen?

Wählen Sie das passende Digitalangebot

Tageszugang

12 Stunden ohne Paywall

5,99 €

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle double-Ausgabe

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Professional

Zeitschriften und Bücher online lesen

ab 12,50 € / Monat

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle double-Ausgabe

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Upgrade für Printabonnenten

Professional – Zeitschriften und Bücher online lesen

50,00 € / 12 Monate

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle double-Ausgabe

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Assoziationen

Neuerscheinungen im Verlag

Das Ding mit dem Körper. Zeitgenössischer Zirkus und Figurentheater