Theater der Zeit

Von der Rückenlage in die sitzende Position – das Dracula-Spiel

von Viola Schmidt

Erschienen in: Mit den Ohren sehen – Die Methode des gestischen Sprechens an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Berlin (04/2019)

Abb. 2 Dracula-Spiel
Abb. 2 Dracula-SpielFoto: Philipp Kronenberg

Um das Körpergefühl zu untersuchen und zu entwickeln, erscheint es mir günstig, in der Rückenlage zu beginnen. Wenn wir uns in der Rückenlage entspannt der Schwerkraft überlassen, spüren wir die Auflageflächen des Körpers in unterschiedlicher Ausprägung abhängig vom Gewicht der einzelnen Körperteile. Das Gewicht des Kopfes wird durch die knöcherne Struktur des Schädels sehr deutlich auf kleiner Auflagefläche wahrgenommen. Die Auflagefläche des oberen und mittleren Rückens nehmen wir anders wahr als die Auflagefläche des Gesäßes. Ober- und Unterschenkel sind je nach Statur nur teilweise im Kontakt mit dem Boden. Die Füße berühren ihn mit Teilen der Ferse und fallen beidseitig nach außen, so wie auch die Beine und das Becken eine leichte Drehung nach außen aufweisen. Die Arme liegen neben dem Körper und haben in Teilen Kontakt mit dem Boden. Die Handinnenflächen zeigen nach unten, sodass die Fingerspitzen den Boden berühren. Der Verteilung des Körpergewichts am Boden können wir nachspüren und dadurch allmählich die Muskulatur weiter entspannen, sodass das Empfinden von Schwere zunimmt. Die Technik ist bekannt aus der konzentrativen Entspannung oder dem autogenen Training und kann auch mit der progressiven Muskelentspannung (PME) nach Edmund Jacobson kombiniert werden.38

Der Atem wird in der Rückenlage meist ohne Probleme als Bewegung...

Sie möchten den gesamten Beitrag lesen?

Wählen Sie das passende Digitalangebot

Tageszugang

12 Stunden ohne Paywall

5,99 €

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle double-Ausgabe

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Professional

Zeitschriften und Bücher online lesen

ab 12,50 € / Monat

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle double-Ausgabe

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Upgrade für Printabonnenten

Professional – Zeitschriften und Bücher online lesen

50,00 € / 12 Monate

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle double-Ausgabe

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Assoziationen

Neuerscheinungen im Verlag

Das Ding mit dem Körper. Zeitgenössischer Zirkus und Figurentheater