Theater der Zeit

On the change of change

Handlung und Bühne unter gegenwärtigen Bedingungen

von Marita Tatari

Erschienen in: Recherchen 156: Ästhetiken der Intervention – Ein- und Übergriffe im Regime des Theaters (04/2022)

Die Weise, wie sich der Anspruch auf politische Intervention im Rahmen des Theaters und überhaupt der Gegenwartskünste heute ausdrückt, zeugt von einer Verwandlung der kulturellen und gesellschaftlichen Grundlage, die die Künste noch bis Ende des 20. Jahrhunderts formte und denkbar machte. Es kann in gewissem Sinn behauptet werden, dass die »Kunst«, diese Erfindung der Neuzeit, immer Intervention gewesen ist: Der Kunstbegriff stand für ein Gemeinsames ein, das keine Gegebenheit ist, sondern über das Gegebene hinausgeht, und zwar im Akt singulärer Werke. Bezeichnenderweise denkt Hegel die »Idee« der Kunst als »Handlung« und diese wiederum als die jeweils singuläre Form eines Kunstwerks.1 Form ist hier nicht als Gegensatz zu Inhalt gemeint, sondern als das singuläre Zusammenspiel aller beteiligten Elemente. Über Hegel hinaus – und trotz aller Kritik an der klassischen Ästhetik – ließ sich das Einstehen der Kunst für ein nie gegebenes Gemeinsames und damit für die Negation des Gegebenen noch bis Ende des 20. Jahrhunderts jeweils als neue Form verstehen. Die Kraft, mit der eine Kunstpraxis ins Reale aufbrechen konnte, die Kraft, mit der sie im öffentlichen Raum ein Ereignis in der Gegenwart über das Gegebene hinaus sein konnte, ließ sich auf der Grundlage der Form, genauer: auf der Grundlage...

Sie möchten den gesamten Beitrag lesen?

Wählen Sie das passende Digitalangebot

Tageszugang

12 Stunden ohne Paywall

5,99 €

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle double-Ausgabe

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Professional

Zeitschriften und Bücher online lesen

ab 12,50 € / Monat

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle double-Ausgabe

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Upgrade für Printabonnenten

Professional – Zeitschriften und Bücher online lesen

50,00 € / 12 Monate

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle double-Ausgabe

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Assoziationen

Neuerscheinungen im Verlag

Das Ding mit dem Körper. Zeitgenössischer Zirkus und Figurentheater
Theaterregisseur Yair Shermann