Theater der Zeit

Edition Gegenstand und Raum "Urban Austerity"

Edition Gegenstand und Raum 8

Urban Austerity

Impacts of the Global Financial Crisis on Cities in Europe

herausgegeben von Barbara Schönig und Sebastian Schipper

Erschienen im April 2016

Mit zahlreichen Abbildungen

In englischer Sprache

Gedruckte Ausgabe

Paperback mit 296 Seiten

Format: 145 × 220 mm

ISBN: 978-3-95749-083-4 (Paperback)

sofort lieferbar

versandfertig in 1-3 Werktagen

portofrei nach Deutschland

Versandkosten ins Ausland anzeigen

What started as a mortgage crisis in 2007 and became a global financial and economic crisis in 2008, has transformed into a sovereign debt crisis since 2010. Throughout, cities all over Europe have been at the heart of the turmoil in multiple ways: indebted homeowners have been evicted, masses impoverished, public budgets tightened, municipal infrastructures privatized, and public services downsized. In short, austerity measures have been implemented.

In view of the above, this book focuses on an issue that affects most people living in urban regions across Europe: the idea that fiscal austerity is a necessity that politics cannot avoid, no matter how harsh the consequences might be. To bring the effects of austerity politics to the forefront, the authors of this book expose actual urban problems in their spatiotemporal dimensions, discuss regulatory restructurings under a new regime of austerity urbanism, and reflect on the role of urban social movements struggling for progressive alternatives.

Barbara Schönig is Professor for Urban Planning and Director of the Institute for European Urban Studies at the Bauhaus-Universität Weimar, Germany. Sebastian Schipper, PhD, is a researcher at the Department for Human Geography, Goethe-University Frankfurt am Main, Germany.

 

Benannt ist mit dem Begriff der Austerität die insbesondere in Europa seit 2010 dominante Strategie zur Bewältigung kapitalistischer Finanzkrisen durch die Senkung öffentlicher Ausgaben. Während sich die Berichterstattung jedoch meist mit den nationalen Politiken beschäftigt, sind es vor allem Städte, in denen die Auswirkungen von Austerität besonders spürbar werden. Hier sind jene öffentlichen Infrastrukturen konzentriert, die von Kürzungen betroffen sind. Hier lebt die Mehrheit der ärmeren, auf Sozialleistungen angewiesenen Bevölkerungsschichten. Und hier zeigen sich soziale Polarisierungstendenzen am unmittelbarsten.

In europaweit vergleichender Perspektive werden in achtzehn Beiträgen die räumlichen Differenzen, Ungleichzeitigkeiten und Widersprüche beleuchtet, von denen die gegenwärtigen Kämpfe um die Durchsetzung von Austerität geprägt sind.

teilen:

Assoziationen

Neuerscheinungen im Verlag

Das Ding mit dem Körper. Zeitgenössischer Zirkus und Figurentheater