Theater der Zeit

Meldung (Personalien/Kulturpolitik)

Mannheim: Leonie Lorena Wyss wird neue:r Hausautor:in am Nationaltheater

Assoziationen: Dossier: Neue Dramatik Leonie Lorena Wyss Nationaltheater Mannheim

Anzeige

15.4.2024

Leonie Lorena Wyss (they/them), 1997 geboren in Basel, übernimmt in der Spielzeit 2024/25 die Hausautor*innenschaft am Schauspiel des Nationaltheaters Mannheim; Wyss tritt damit die Nachfolge von Amir Gudarzi an.

Leonie Lorena Wyss arbeitet als Autor:in und Dramaturg:in in unterschiedlichen Kollektiven und ist neben dem Schreiben in der politischen Bildungsarbeit tätig. Wyss studierte Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis in Hildesheim sowie Sprachkunst an der Universität für angewandte Kunst in Wien. Wyss’ Texte wurden u. a. mit dem Autor*innenpreis des 40. Heidelberger Stückemarkts sowie mit dem Retzhofer Dramapreis 2023 ausgezeichnet. 2024 sind Arbeiten an diversen Häusern wie dem Burgtheater, dem Schauspiel Köln oder dem Theater und Orchester Heidelberg zu sehen. Am 26. April kommt Wyss’ Stück „Blaupause“ im Theater Heidelberg zur Uraufführung.

teilen:

Assoziationen

Neuerscheinungen im Verlag

Das Ding mit dem Körper. Zeitgenössischer Zirkus und Figurentheater
Theaterregisseur Yair Shermann