Theater der Zeit

Meldung (Nachruf)

Gerd Uecker, Opernintendant a.D., gestorben

Assoziationen: Musiktheater Bayerische Staatsoper München

Prof. Gerd Uecker
Prof. Gerd UeckerFoto: Semperoper / Matthias Creutziger

Anzeige

Anzeige

22.1.2024

Prof. Gerd Uecker, der ehemalige Intendant der Sächsischen Staatsoper Dresden und der Bayerischen Staatsoper, ist am 17. Januar 2024 im Alter von 77 Jahren verstorben.

Geboren am 15. September 1946 in München, war er ein prägender Musikpädagoge und Organisator. Er leitete die Sächsische Staatsoper Dresden von 2003 bis 2010 und die Bayerische Staatsoper von 1993 bis 2000. Von 2005 bis 2010 war er Vorsitzender der Deutschsprachigen Opernkonferenz.

Peter Theiler, der Intendant der Semperoper, schrieb dazu in einer Pressemeldung: „Ich kannte und schätzte Prof. Gerd Uecker als wunderbaren künstlerischen Kollegen und außerordentlichen Vorgänger in meinem jetzigen Amt, der das Haus maßgeblich auch in schwierigen Zeiten zu prägen wusste.“

Darüber hinaus war es Ueckers Anliegen, sein profundes Wissen und seine vielfältigen Erfahrungen an die folgenden Generationen weiterzugeben. Zahlreiche Jury- und Beiratstätigkeiten sowie die Übernahme von diversen Lehraufträgen und Meisterkursen im In- und Ausland zeugen von seinem enormen Engagement für die junge Künstlergeneration.

Die Semperoper plant, eine Aufführung der Wagner-Oper „Tristan und Isolde“ am 3. Februar ihrem ehemaligen Intendanten zu widmen.

teilen:

Assoziationen

Neuerscheinungen im Verlag

Das Ding mit dem Körper. Zeitgenössischer Zirkus und Figurentheater