Theater der Zeit

Diskurs

Theaterpädagogik heute – eine Bestandsaufnahme

von Dimo Rieß

Erschienen in: 70 Jahre Zukunft – Theater der Jungen Welt Leipzig (03/2017)

Assoziationen: Theaterpädagogik

»Besser ich«, 2015
»Besser ich«, 2015Foto: Tom Schulze

Jetzt spielen sie auch noch Theater: Caroline Mährlein und Roland Bedrich springen auf Tische und fordern Leistung. Sie mimen Motivationstrainer. »Besser ich« ist ein Stück, das die gegenwärtige Leistungsgesellschaft hinterfragt. »Besser ich« bewegt sich thematisch und ästhetisch am Puls der Zeit. Aber da ist noch etwas, das auffällt: Mährlein und Bedrich sind keine Schauspieler – sie sind Theaterpädagogen des Theaters der Jungen Welt. Dass sie selbst spielen, ist nur ein Beispiel für den Wandel, den die Theaterpädagogik seit ein paar Jahren erlebt. Das TdJW versteht sich als einer der Schrittmacher: offen für Experimente, neugierig auf Konzepte aus dem Ausland.

Im Sinne der reinen Kunstvermittlung ist Theaterpädagogik ein alter Hut am TdJW. Nur wurde sie lange Zeit als »verlängerter Arm der Dramaturgie« verstanden. Es ging darum, den Spielplan zu begleiten und Inhalte intellektuell zu erschließen. Ein Kernauftrag, der immer noch ernst genommen wird. Etwa mit Publikumsgesprächen oder Premierenklassen, die schon den Probenprozess erleben. Aber das Aufgabenspektrum wächst und die Methoden wandeln sich. Man könnte auch sagen: Die Betonung hat sich verschoben – weg von der Pädagogik, hin zum Theater. »Es geht konsequent um spielerische Aktionen«, so Jürgen Zielinski.

Kinder und Jugendliche erleben die Angebote nicht als Konsumenten von Wissen, sondern –...

Sie möchten den gesamten Beitrag lesen?

Wählen Sie das passende Digitalangebot

Tageszugang

12 Stunden ohne Paywall

5,99 €

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle double-Ausgabe

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Professional

Zeitschriften und Bücher online lesen

ab 12,50 € / Monat

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle double-Ausgabe

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Upgrade für Printabonnenten

Professional – Zeitschriften und Bücher online lesen

50,00 € / 12 Monate

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle double-Ausgabe

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Assoziationen

Neuerscheinungen im Verlag

Das Ding mit dem Körper. Zeitgenössischer Zirkus und Figurentheater