Theater der Zeit

Auftritt

Staatstheater Kassel: Migrantische Selbstbehauptung

„Ministerium der Träume“ nach Hengameh Yaghoobifarah (UA) – Regie Laura N. Junghanns, Bühne und Kostüme Jule Saworski

von Joachim F. Tornau

Assoziationen: Hessen Theaterkritiken Laura N. Junghanns Hengameh Yaghoobifarah Staatstheater Kassel

Erschienen am 7.6.2023

Jakob Benkhofer in der Kasseler Uraufführung von „Ministerium der Träume“  nach dem Roman von Hengameh Yaghoobifarah.
Jakob Benkhofer in der Kasseler Uraufführung von „Ministerium der Träume“ nach dem Roman von Hengameh Yaghoobifarah.Foto: Isabel Machado Rios

Wenn grün die Farbe der Hoffnung sein soll, dann ist diese Hoffnung hier ziemlich vergiftet. Giftig grün sind Sofa, Fernseher, Telefon, Plattenspieler, Schallplatten, alles. Sogar der Joint, der mit viel Bühnennebel immer wieder angezündet wird. Und dann ist das alles auch noch aus wabbeligem Schaumstoff, man kann sich damit gefahrlos einen überbraten, das ist praktisch. Aber es lässt sich auch nicht so leicht festhalten. Wie die Hoffnung halt.

Für die Bühnenfassung von Hengameh Yaghoobifarahs Debütroman „Ministerium der Träume“, die, entwickelt und inszeniert von Laura N. Junghanns, jetzt auf der Studiobühne des Kasseler Staatstheaters uraufgeführt wurde, hat Jule Saworski eine grellbunte Spielfläche geschaffen, irgendetwas zwischen Kinderzimmer und Albtraumlandschaft. Denn letztlich spielt auch der 2021 erschienene Roman in diesem Zwischenreich. Es heißt: Deutschland.

Schlagartig bekannt geworden ist Yaghoobifarah, Journalist:in, Autor:in und DJ, vor drei Jahren durch eine taz-Kolumne, die die Sicherheitsbehörden bis hinauf zum damaligen Bundesinnenminister Horst Seehofer so in Wallung versetzte, als sei der Untergang des Abendlands damit quasi besiegelte Sache: Es ging, ziemlich böse und ziemlich polemisch, um die Polizei und um Abfall. Auch Yaghoobifarahs Roman ist radikal parteiisch, scharf und sarkastisch. Voller Wut über die Scheinheiligkeiten der Mehrheitsgesellschaft, voller Zärtlichkeit für den Alltag, die Nöte und die Selbstbehauptung migrantischen...

Erschienen am 7.6.2023

Sie möchten den gesamten Beitrag lesen?

Wählen Sie das passende Digitalangebot

Tageszugang

12 Stunden ohne Paywall

5,99 €

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Die aktuelle double-Ausgabe

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Standard

Zeitschriften online lesen

ab 5,99 € / Monat

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Die aktuelle double-Ausgabe

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Professional

Zeitschriften und Bücher online lesen

ab 12,50 € / Monat

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Die aktuelle double-Ausgabe

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Upgrade für Printabonnenten

Standard – Zeitschriften online lesen

10,00 € / 12 Monate

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Die aktuelle double-Ausgabe

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Upgrade für Printabonnenten

Professional – Zeitschriften und Bücher online lesen

50,00 € / 12 Monate

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Die aktuelle double-Ausgabe

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Assoziationen

Neuerscheinungen im Verlag

Das Ding mit dem Körper. Zeitgenössischer Zirkus und Figurentheater
Theaterregisseur Yair Shermann