Theater der Zeit

Anzeige

Gespräch

Open Table: Uncanny Valley

Konzepte von Mensch und Technologie im Theater

von Benno Heisel, Tina Lorenz, Malena Große, Chris Salter und Ilja Mirsky

Erschienen in: Learning for the Future – Zukunftskonferenz für die Darstellenden Künste (04/2024)

Assoziationen: Dossier: Digitales Theater

Theater in der virtuellen Realität: 14 Vorhänge, ein VR-Monolog von Einar Schleef, in Kooperation mit dem Staatstheater Augsburg
Theater in der virtuellen Realität: 14 Vorhänge, ein VR-Monolog von Einar Schleef, in Kooperation mit dem Staatstheater AugsburgFoto: Jean-Marc Thurmes

Sich Technologie nahe fühlen


Ilja Mirsky Ich behaupte, dass interaktive Spieleplattformen wie Gather.town auch durch die Verwendung von etablierten Ästhetiken an Popularität gewonnen haben. Gather.town spielt durch das eigene Erscheinungsbild ästhetisch auf Minecraft und auf alte, verpixelte Ästhetiken in Gamingkonsolen an. Wenn man das weiterdenken würde, könnte man sich fragen, ob wir im Jahr 2040 immer noch an den visuellen und interaktiven Standards aus den 2010er Jahren hängen würden. Wie nimmst du das in deiner Praxis wahr, Malena?

Malena Große 2010 war ich 13 Jahre alt, da waren gerade Die Sims populär, und ich glaube, es kam gerade Die Sims 4 heraus. Die Augmented Reality in meinem neuesten Stück hat tatsächlich Ähnlichkeiten mit der Sims-Ästhetik. Die Sims lösen bei mir ein Gefühl von Nostalgie aus, weil ich das Spiel nicht mehr spiele, es für mich also nur noch eine Erinnerung ist. In meiner Arbeit verknüpfe ich diese Erinnerung mit etwas, das ich noch gar nicht kenne. Vielleicht ist es für Menschen einfacher, etwas vermeintlich Neuem oder Unbekanntem in einer vertrauten Ästhetik zu begegnen. Und vielleicht ist die Verwendung bekannter digitaler Ästhetiken eine Möglichkeit, sich dem Unbekannten ein bisschen angstfreier nähern zu können.

Ilja Mirsky In dem Stück, das du...

Sie möchten den gesamten Beitrag lesen?

Wählen Sie das passende Digitalangebot

Tageszugang

12 Stunden ohne Paywall

5,99 €

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle double-Ausgabe

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Professional

Zeitschriften und Bücher online lesen

ab 12,50 € / Monat

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle double-Ausgabe

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Upgrade für Printabonnenten

Professional – Zeitschriften und Bücher online lesen

50,00 € / 12 Monate

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle double-Ausgabe

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Assoziationen

Neuerscheinungen im Verlag

Das Ding mit dem Körper. Zeitgenössischer Zirkus und Figurentheater