Theater der Zeit

Recherchen 170

Tropen des Kollektiven

Horizonte der Emanzipation im Epischen Theater

von Matthias Rothe

22,00 € (Paperback)

Dieses Produkt ist derzeit oder noch nicht lieferbar.

Erscheint im November 2024

lieferbar ab 30.11.2024

Gedruckte Ausgabe

Paperback mit 250 Seiten

Format: 140 × 240 mm

ISBN: 978-3-95749-523-5 (Paperback)

lieferbar ab 30.11.2024

Die künstlerische Arbeit am Theater ist unmittelbar kooperativ und immer auch Arbeit an ihrer eigenen Form. Theatermacher:innen in der Weimarer Republik haben dies voraussetzend versucht, im mitlaufenden Verweis auf ihr Tun eine bessere, nicht kapitalistische Gesellschaft real und imaginativ vorwegzunehmen. Wieso endete dieser Versuch in einem Lob der großen Produktion statt in einer Befreiung von ihr? Oder in einer naiven Verwendung rassistischer Stereotypen? Tropen des Kollektiven beantwortet diese Fragen, indem es ein solches Scheitern von Utopie am Beispiel des Epischen Theaters – der Piscator-Bühne, der Truppe 31, der Versuche-Gruppe, zu der Bertolt Brecht gehörte – nachvollzieht. Weil das Buch nach dem Verwertungsregime künstlerischer Arbeit schlechthin fragt, gelten die Antworten, die es gibt, nicht nur für die Theater-Avantgarde.

teilen:

Neuerscheinungen im Verlag

Das Ding mit dem Körper. Zeitgenössischer Zirkus und Figurentheater