Theater der Zeit

Auftritt

Theater Freiberg: Es genügt nicht die einfache Liebe

„Kabale und Liebe“ von Friedrich Schiller – Regie Milena Paulovics, Ausstattung Anike Sedello

von Michael Bartsch

Assoziationen: Sachsen Theaterkritiken Mittelsächsisches Theater Freiberg

Erschienen am 28.3.2023

Fabian Vogt und Rosmery Rojas (als Ferdinand und Lady Milford) in „Kabale und Liebe“ in der Regie von Milena Paulovics „Kabale und Liebe“ in der Regie von Milena Paulovics Foto: Detlev Müller
Fabian Vogt und Rosmery Rojas (als Ferdinand und Lady Milford) in „Kabale und Liebe“ in der Regie von Milena Paulovics Foto: Detlev Müller

Schillers „Kabale und Liebe“ kommt ungewohnt werktreu, aber etwas zu eindimensional auf die Freiberger Bühne.

Schillers Bürgerliches Trauerspiel sei nach wie vor Unterrichtsstoff in Sachsen, ist von einer jungen Besucherin zu erfahren. Ja, solche Schülergruppen sitzen auch im Theater Freiberg, dem ältesten Stadttheater der Welt. Nicht wie Schülertheater, aber doch eher wie Schulstoff mutet auch die Inszenierung der seit zwanzig Jahren freiberuflich arbeitenden Regisseurin Milena Paulovics an. Ein Faible scheint sie dabei für den tradierten Stückekanon zu entwickeln, lässt sich aus ihren bisherigen Arbeiten schließen. Sehnt man sich in Zeiten der Selbstinszenierungen auch häufiger wieder nach Werktreue, so sucht man überraschend doch wieder nach der unkonventionellen Note, wenn der Stoff klassisch geradeaus auf die Bühne kommt. Gutbürgerliches Treuespiel wäre der passendere Untertitel für diese „Kabale und Liebe“-Version am Mittelsächsischen Theater.

Nun hat der junge Schiller im Drama seinen noch jüngeren Protagonisten eine doppelt schwere Aufgabe gestellt. In der Phase der ersten Küsse gleicht die aufkeimende Liebe eh´ schon einem Chaos von Entdeckungen, zeigt den Hang zur Totalität und Grandiosität dicht neben Eifersucht und Destruktion. Zusätzlich wird sie hier überlagert vom gesellschaftlichen Zwang zur Erfüllung von Standespflichten, vom Aufbegehren gegen Klassenschranken, wie es in der sozialistischen Schule hieß. Um diese bürgerliche...

Erschienen am 28.3.2023

Sie möchten den gesamten Beitrag lesen?

Wählen Sie das passende Digitalangebot

Tageszugang

12 Stunden ohne Paywall

5,99 €

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Die aktuelle double-Ausgabe

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Standard

Zeitschriften online lesen

ab 5,99 € / Monat

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Die aktuelle double-Ausgabe

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Professional

Zeitschriften und Bücher online lesen

ab 12,50 € / Monat

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Die aktuelle double-Ausgabe

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Upgrade für Printabonnenten

Standard – Zeitschriften online lesen

10,00 € / 12 Monate

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Die aktuelle double-Ausgabe

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Upgrade für Printabonnenten

Professional – Zeitschriften und Bücher online lesen

50,00 € / 12 Monate

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Die aktuelle double-Ausgabe

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Assoziationen

Neuerscheinungen im Verlag

Das Ding mit dem Körper. Zeitgenössischer Zirkus und Figurentheater
Theaterregisseur Yair Shermann