Theater der Zeit

Das Klangballspiel

von Viola Schmidt

Erschienen in: Mit den Ohren sehen – Die Methode des gestischen Sprechens an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Berlin (04/2019)

Ein Spiel mit den prosodischen Eigenschaften der Sprache könnte folgendermaßen aussehen: Eine Gruppe von Studierenden steht im Kreis. Körperliche und stimmliche Äußerungen können von ihnen frei gewählt werden, um Gegenstände, Sachverhalte oder Beziehungen zu kreieren. Ein Studierender beginnt, mit einem erfundenen Klangball zu spielen, der seine Form, Konsistenz, sein Gewicht und seine Elastizität beliebig verändern kann. Der imaginierte Ball kann sich ausdehnen und schrumpfen, er kann leicht wie eine Seifenblase werden und zerplatzen, oder er wird so schwer, dass er nur mithilfe der Spielpartner zu bewegen ist. Er kann glühend heiß werden oder an der Hand kleben bleiben, er kann einen Geruch haben oder sich besonders anfühlen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Werden Stimme und Artikulation begleitend eingesetzt, entstehen meist sehr vitale, unkontrollierte und an den Körper angebundene Äußerungen, die eine große Klangvarianz aufweisen. Dem Klangball – auf diese Idee kommen die Studierenden meist von allein – kann auch ein gewisses Eigenleben hinzufantasiert werden. Der Ball verwandelt sich z. B. in ein zu beschützendes kleines Wesen oder attackiert seine Schöpfer oder deren Spielpartner. Die Äußerungen können Reaktionen auf den Klangball sein, oder der Klangball äußert sich durch den Spieler. Die Studierenden gehen auf diese Weise sowohl körperlich als auch...

Sie möchten den gesamten Beitrag lesen?

Wählen Sie das passende Digitalangebot

Tageszugang

12 Stunden ohne Paywall

5,99 €

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle double-Ausgabe

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Professional

Zeitschriften und Bücher online lesen

ab 12,50 € / Monat

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle double-Ausgabe

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Upgrade für Printabonnenten

Professional – Zeitschriften und Bücher online lesen

50,00 € / 12 Monate

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle double-Ausgabe

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Assoziationen

Neuerscheinungen im Verlag

Das Ding mit dem Körper. Zeitgenössischer Zirkus und Figurentheater