Theater der Zeit

Magazin

Es wechseln die Zeiten

Zum Tod der Sängerin und Schauspielerin Gisela May

von Thomas Irmer

Erschienen in: Theater der Zeit: Freude verdoppelt sich, wenn man sie teilt – Geld nicht. – Lukas Bärfuss (01/2017)

Eine herbe Diseuse im schwarzen Hosenanzug und mit Krawatte – das war das von ihr selbst sorgfältig gepflegte Image. Doch Gisela May, 1924 im hessischen Wetzlar geboren und während der Kriegsjahre in Leipzig als Schauspielerin ausgebildet, war in ihrer Doppelbegabung als singende Schauspielerin und darstellende Sängerin stets viel mehr.

Als sie 1951 ans Deutsche Theater nach Berlin kam, wurde sie von Wolfgang Langhoff gleich in seinen beiden wichtigen Klassiker-Inszenierungen besetzt: Als Eboli in „Don Carlos“ und in der Titelrolle von Lessings „Minna von Barnhelm“. Es war bald darauf Hanns Eisler, der die Doppelbegabung erkannte, was Kollege Paul Dessau später treffend kommentierte: „Die May singt nicht schön, sie singt richtig.“ Eine doppelte Laufbahn bot sich Gisela May, als sie 1961, geradezu folgerichtig, ans Berliner Ensemble wechselte. Dort spielte sie – in ihrer am längsten währenden Bühnenrolle – in Erich Engels und Wolfgang Pintzkas Inszenierung von Bertolt Brechts „Schweyk im Zweiten Weltkrieg“ bis weit in die siebziger Jahre an die 700 Mal die Wirtin Frau Kopecka mit ihrem „Lied von der Moldau“, später, ab 1978, dann die „Mutter Courage“. Parallel dazu eroberte sie in einer internationalen Solokarriere mit Brecht-Weill-Eisler-Liederabenden sogar den Broadway und überzeugte in markanten Rollen in Fernsehfilmen, etwa als „Jenny...

Sie möchten den gesamten Beitrag lesen?

Wählen Sie das passende Digitalangebot

Tageszugang

12 Stunden ohne Paywall

5,99 €

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Die aktuelle double-Ausgabe

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Standard

Zeitschriften online lesen

ab 5,99 € / Monat

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Die aktuelle double-Ausgabe

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Professional

Zeitschriften und Bücher online lesen

ab 12,50 € / Monat

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Die aktuelle double-Ausgabe

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Upgrade für Printabonnenten

Standard – Zeitschriften online lesen

10,00 € / 12 Monate

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Die aktuelle double-Ausgabe

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Upgrade für Printabonnenten

Professional – Zeitschriften und Bücher online lesen

50,00 € / 12 Monate

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Die aktuelle double-Ausgabe

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Assoziationen

Neuerscheinungen im Verlag

Das Ding mit dem Körper. Zeitgenössischer Zirkus und Figurentheater