Theater der Zeit

Gespräch

Am Ende der Schleichwege

Gespräch von Thomas Irmer mit René Pollesch und Olaf Nicolai

von Thomas Irmer, René Pollesch und Olaf Nicolai

Erschienen in: René Pollesch – Arbeit. Brecht. Cinema. – Interviews und Gespräche (05/2024)

Thomas Irmer, Olaf Nicolai und René Pollesch im Gespräch
Thomas Irmer (links) und Olaf Nicolai (Mitte) im Gespräch mit René Pollesch Foto: Uwe Walter

Der Künstler Olaf Nicolai verfolgte mit großer Begeisterung Polleschs Arbeiten. Dieser wiederum war interessiert an einem Gespräch, das in seinem Horizont nicht allein von der Theaterwelt begrenzt sein sollte, sondern Vergleiche mit der zeitgenössischen bildenden Kunst erkundet. In dieser Situation des Dialogs mit Olaf Nicolai erläuterte René Pollesch ein paar grundsätzliche Positionen seiner Arbeit. 2008 wurden im Rahmen von „Molton States“ an der ­Royal Academy in London, kuratiert von David ­Thorpe, Olaf ­Nicolai mit SAMANI. A Proposal To Answer Some Impor­tant Questions und René Polleschs Tod eines Praktikanten gemeinsam präsentiert.

Das Gespräch fand im Frühsommer 2005 in Olaf Nicolais Berliner Wohnung statt und wurde in spike. art quarterly #04 (Sommer 2005) leicht gekürzt veröffentlicht. Hier erscheint erstmals die auch von René Pollesch autorisierte vollständige Fassung.


Irmer: Als René im Prater der Berliner Volksbühne anfing, bemerkte Olaf nach einer Vorstellung: Da ist Kritik ja auch richtig Spaß, Entertainment. Pollesch zeigt Kritik in seinen Arbeiten jedoch nicht als Repräsentation, sondern auf eine andere Art.

Nicolai: Mich hat fasziniert, wie theatralische Mittel und theoretische Statements in einer Weise überblendet werden, dass ich mich im ersten Moment wie in einem hysterischen Spektakel aller Theorieversätze fühle, die zur Zeit en vogue sind. So eine Art...

Sie möchten den gesamten Beitrag lesen?

Wählen Sie das passende Digitalangebot

Tageszugang

12 Stunden ohne Paywall

5,99 €

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle double-Ausgabe

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Professional

Zeitschriften und Bücher online lesen

ab 12,50 € / Monat

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle double-Ausgabe

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Upgrade für Printabonnenten

Professional – Zeitschriften und Bücher online lesen

50,00 € / 12 Monate

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle double-Ausgabe

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Assoziationen

Neuerscheinungen im Verlag

Das Ding mit dem Körper. Zeitgenössischer Zirkus und Figurentheater