Theater der Zeit

Der Körper denkt mit

von Viola Schmidt

Erschienen in: Mit den Ohren sehen – Die Methode des gestischen Sprechens an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Berlin (04/2019)

In der Regel haben wir ein ausgesprochen feines Gespür dafür, dass in unserer Muttersprache etwas nicht stimmt. Wie kommt es dazu? Wenn es etwa darum geht, ob das Wasser aus dem Glas getrunken werden soll, erscheint uns die Konstruktion, ich möchte ein Glas mit Wasser trinken, ungewohnt und irgendwie nicht richtig. Wahrscheinlich würden wir auf die Präposition – mit – verzichten und die Formulierung, ich möchte ein Glas Wasser trinken, vorziehen. Das Wasser wird nun bereits im Glas angenommen, hat dort vorübergehend einen Platz gefunden. Es muss nicht mehr mit. Wir können uns die Präposition sparen. Andererseits ist der Satz nicht wörtlich gemeint. Wir trinken ja nicht das Glas, sondern das Wasser im Glas oder besser aus dem Glas. Erwähnenswert ist das Glas aber schon, da wir damit deutlich machen können, wie viel oder wenig Durst wir haben. Ich möchte einen Eimer Wasser trinken, würde auf starken Durst verweisen, ist aber auch nicht wörtlich zu nehmen und wird daher vorzugsweise mit einem anderen Hilfsverb versehen: Ich könnte einen Eimer Wasser trinken. Während die Bitte, ich möchte einen Schluck Wasser trinken, uns angemessen erscheint. Wie wir sehen, bilden sich unsere Vorstellungen von Raum und Zeit in der Sprache ab, bzw. ermöglicht...

Sie möchten den gesamten Beitrag lesen?

Wählen Sie das passende Digitalangebot

Tageszugang

12 Stunden ohne Paywall

5,99 €

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle double-Ausgabe

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Professional

Zeitschriften und Bücher online lesen

ab 12,50 € / Monat

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle double-Ausgabe

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Upgrade für Printabonnenten

Professional – Zeitschriften und Bücher online lesen

50,00 € / 12 Monate

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle double-Ausgabe

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Assoziationen

Neuerscheinungen im Verlag

Das Ding mit dem Körper. Zeitgenössischer Zirkus und Figurentheater