Theater der Zeit

Gespräch

Übermensch trifft Übermarionette

Raum 305 im Gespräch über die Synthese von Trapez-Artistik und Puppenspiel

Raum 305, das sind der Artist Moritz Haase, der Puppenspieler Jarnoth und der Regisseur Philipp Noë. Mit ihrer Kombination von Luftakrobatik und Puppenspiel, für die sie einen ganz eigenen Stil gefunden haben, stehen sie für eine fruchtbare Verbindung von Zirkus und Puppentheater. Mascha Erbelding sprach mit Moritz Haase und Jarnoth über Zoom, als Raum 305 gerade eine Residenz am Societätstheater in Dresden hatte, wo sie auch ein Tryout unter dem Titel „Sommerschmerz in Seidenkleidern“ zeigten. Der dritte Teil der Trilogie, die mit „Wir wollen nie nie nie“ (2019) und „Oder doch?“ (2022) begann, soll im Juni 2025 Premiere feiern.

von Mascha Erbelding und Raum 305

Erschienen in: double 49: Das Ding mit dem Körper – Zeitgenössischer Zirkus und Figurentheater (04/2024)

Assoziationen: Puppen-, Figuren- & Objekttheater Zirkus

Raum 305, Wir wollen nie nie nie
Raum 305, Wir wollen nie nie nieFoto: René Ehrhardt

Mascha Erbelding: Wie würdet ihr beschreiben, was ihr allein künstlerisch macht und was kommt in Raum 305 zusammen? Wo gibt es Reibung und wo geht es fließend ineinander über?

Moritz Haase: Was ich alleine mache – so ein bisschen alles: Varieté, Gala-Events, Theater, Oper, Musikvideos, Flugtrapez, Circus. Ich bin auf der Bühne eigentlich immer stumm, nonverbal, da geht es um Bewegung. Das ist auch, was ich ästhetisch suche, in Verbindung mit meiner Technik als Ausdrucksmittel. Für unsere bisherigen Stücke haben wir eine sehr reduzierte Ästhetik, eine artifizielle Welt gefunden; von den Ausdrucksmitteln runtergeschraubt, also wenig Zeug auf der Bühne, sodass wir die Dinge, die Objekte, die auf der Bühne sind, als Mittel möglichst maximal ausnutzen. Das zieht sich durch die verschiedenen Stilmittel durch.

Jarnoth: Für mich ist der erste Schritt immer der Humor. Bei mir muss Theater erst mal Spaß machen. Was ich mit rüber genommen habe von dem, was ich vorher gemacht habe: Eigentlich ist in meinen Sachen, die augenscheinlich alle sehr humoristisch angelegt sind, schon immer eine wahnsinnige Exaktheit zu erkennen. Das sind für mich die zwei verschiedenen Genres, die humoristische Solo-Schublade und dann mit Philipp und Moritz dieser artifizielle Stil, kombiniert mit der Exaktheit, die wir alle...

Sie möchten den gesamten Beitrag lesen?

Wählen Sie das passende Digitalangebot

Tageszugang

12 Stunden ohne Paywall

5,99 €

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Die aktuelle double-Ausgabe

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Standard

Zeitschriften online lesen

ab 5,99 € / Monat

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Die aktuelle double-Ausgabe

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Professional

Zeitschriften und Bücher online lesen

ab 12,50 € / Monat

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Die aktuelle double-Ausgabe

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Upgrade für Printabonnenten

Standard – Zeitschriften online lesen

10,00 € / 12 Monate

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Die aktuelle double-Ausgabe

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Upgrade für Printabonnenten

Professional – Zeitschriften und Bücher online lesen

50,00 € / 12 Monate

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Die aktuelle double-Ausgabe

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Assoziationen

Neuerscheinungen im Verlag

Das Ding mit dem Körper. Zeitgenössischer Zirkus und Figurentheater