Theater der Zeit

Wie Stimmklang entsteht und uns verlässt

von Viola Schmidt

Erschienen in: Mit den Ohren sehen – Die Methode des gestischen Sprechens an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Berlin (04/2019)

Betrachten wir die menschliche Stimme als physikalische Größe, so ist sie als Schall beschreibbar, der sich als zusammengesetzte periodische Schwingung in Form einer Längswelle im Raum ausbreitet. Schallwellen sind aufeinanderfolgende Druckveränderungen der Luft, die das Trommelfell auf den Hörsinn überträgt. Bei einem einfachen Sinuston entspricht die Frequenz der Tonhöhe und die Amplitude der Lautstärke. Der einfache Sinuston kommt in der Natur praktisch nicht vor. Er kann mit einem Tongenerator oder einer Stimmgabel hergestellt werden. Die menschliche Stimme setzt sich aus harmonischen Teilschwingungen zusammen. Teilschwingungen sind Sinusschwingungen mit unterschiedlichen Frequenzen und Amplituden. Sind die Frequenzen der Teilschwingungen ein Vielfaches der ersten Teilschwingung, spricht man von einer zusammengesetzten periodischen Schwingung oder einem Klang. Die harmonische Teilschwingung dieses Klangs mit der niedrigsten Frequenz wird als Grundfrequenz bezeichnet und als Tonhöhe wahrgenommen. Sie ist abhängig von der Frequenz der Stimmlippenschwingung. Die Anzahl der Schwingungen pro Sekunde wird in Hertz angegeben. Unser hörbares Frequenzband liegt zwischen 20 und 20 000 Hz. Werden die Stimmlippen durch die Aktivität der für die Einstellung verantwortlichen Muskeln gespannt, verlängern sie sich und verändern ihre Form und ihr Schwingungsverhalten. Die Frequenz der Schwingung erhöht sich, die Tonhöhe steigt. Werden die entsprechenden Muskeln gelöst, verkürzen sich die Stimmlippen, und die Tonhöhe...

Sie möchten den gesamten Beitrag lesen?

Wählen Sie das passende Digitalangebot

Tageszugang

12 Stunden ohne Paywall

5,99 €

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle double-Ausgabe

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Professional

Zeitschriften und Bücher online lesen

ab 12,50 € / Monat

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle double-Ausgabe

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Upgrade für Printabonnenten

Professional – Zeitschriften und Bücher online lesen

50,00 € / 12 Monate

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle double-Ausgabe

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Assoziationen

Neuerscheinungen im Verlag

Das Ding mit dem Körper. Zeitgenössischer Zirkus und Figurentheater