Theater der Zeit

Für Ruth – im Nachdenken über Ruth Berghaus

von Gerd Rienäcker

Erschienen in: Recherchen 51: Realistisches Musiktheater – Walter Felsenstein: Geschichte, Erben, Gegenpositionen (06/2008)

Assoziationen: Berlin Theatergeschichte Musiktheater Tanz Ruth Berghaus

I. Vorreden

1. Ruth Berghaus in einer Talkshow des Fernsehens, kurz vor der Wende: „Ihr messt alles nach eurem Maß. Wir aber haben unsere eigenen Maße.“ Diese Worte sind als unangemessene Trotzreaktion auf berechtigte Vorhaltungen missverstanden worden – auf Vorhaltungen mehr oder minder überzeugter Demokraten, die sowohl die Parteinahme für den Sozialismus als auch Kompromisse zwischen Kunst und Macht nicht akzeptierten, mithin Ruth Berghaus’ politische Entscheidungen weder verstehen noch billigen konnten.[1] Im Magazin Der Spiegel wurde sie, gleich nach der Wende, als Luxus-Dissidentin bezeichnet,[2] und kurz nach ihrem Tode war im gleichen Magazin zu lesen, sie sei durch „die Partei“ gefördert, ja, geschoben worden, eigentlich keine gute Regisseurin, daher ohne produktive Nachwirkung.

Ruth Berghaus hingegen hat ihre Entscheidungen getroffen im Wissen um Errungenschaften, Defekte und Verbrechen sozialistischer Gesellschaften, im Austrag oft furchtbarer Konflikte.[3] Aber es gab für sie keine andere Wahl, kein anderes Land, in dem sie wirken konnte, und dies, obgleich ihr unzählige Blockaden in den Weg gelegt wurden.[4] Wer darf sie eigentlich für diese Entscheidung verurteilen?

Sprach sie von „unseren Maßen“, so gewiss nicht für kretinhaftes Verhalten diesseits, jenseits der Künste, sondern für unentwegtes Widerstehen gegen mancherlei Dummheit – oder gegen Schlimmeres.

2. Seit...

Sie möchten den gesamten Beitrag lesen?

Wählen Sie das passende Digitalangebot

Tageszugang

12 Stunden ohne Paywall

5,99 €

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle double-Ausgabe

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Professional

Zeitschriften und Bücher online lesen

ab 12,50 € / Monat

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle double-Ausgabe

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Upgrade für Printabonnenten

Professional – Zeitschriften und Bücher online lesen

50,00 € / 12 Monate

Online lesen

Bücher online lesen

TdZ-Artikel seit 2013 online lesen

Exklusive Online-Artikel lesen

„Arbeitsbücher“ online lesen

double-Artikel online lesen

IXYPSILONZETT-Artikel online lesen

PDF-Downloads

Die aktuelle TdZ-Ausgabe

Das jährliche Arbeitsbuch

Sonderpublikationen

Persönliches Archiv mit allen bereits erworbenen Downloads

Die aktuelle double-Ausgabe

Die aktuelle IXYPSILONZETT-Ausgabe

Sonstiges

Anmelden per E-Mail

Persönliche Merklisten

Assoziationen

Neuerscheinungen im Verlag

Das Ding mit dem Körper. Zeitgenössischer Zirkus und Figurentheater
Theaterregisseur Yair Shermann