Theater der Zeit

"Umwege zum Konzert"

Umwege zum Konzert

Ruedi Häusermann – eine Werkschau

herausgegeben von Judith Gerstenberg

60,00 € (Fadengehefteter Pappband)

Dieses Produkt ist derzeit oder noch nicht lieferbar.

Erschienen im Dezember 2015

Zahlreiche, teils farbige Abbildungen

Inklusive 100-stündiger Klangspur

Swiss Design Award 2015

Gedruckte Ausgabe

Fadengehefteter Pappband mit 368 Seiten

Format: 216 × 321 mm

ISBN: 978-3-95749-038-4 (Fadengehefteter Pappband)

zurzeit nicht lieferbar

Der Schweizer Theatermacher, Musiker und Komponist Ruedi Häusermann hat eine singuläre Stellung in der Theaterlandschaft. Seine fein- und eigensinnigen Abende, in denen er unspektakuläre Vorgänge verwebt, rhythmisiert, sie zeitlich überlagert, die Schärfe einstellt, fokussiert und wieder vorbeiziehen lässt, in der sich die Elemente Text, Ton, Bild und Szene gleichberechtigt in eine übergreifende, verästelte Partitur fügen, haben eine unverkennbare Handschrift, mit der er das Musiktheater erneuert hat. Ruedi Häusermann ist kein Auftragskünstler. Zur Eigendynamik des Kulturbetriebs hält er widerständig Distanz und überrascht mit immer wieder neuen Umwegen, auf denen er sich langsam und forschend voranbewegt. Seine musikalischen Erkundungen führten ihn bislang vom heimischen Lenzburg an die Volksbühne Berlin, vom Theater Neumarkt in Zürich ans HAU, vom Theater Basel an das Burgtheater sowie an die Münchner und Stuttgarter Staatsoper.

„Umwege zum Konzert“ verbindet Persönliches und Künstlerisches, Anekdotisches und Biografisches, Musikalisches und Theatralisches zu einer umfassenden Werk- und Lebensschau dieses rastlos Kreativen. Flankiert wird dieser Band von einer 100-stündigen Klangspur, die den musikalischen Werdegang Häusermanns dokumentiert.

Mit Beiträgen u.a. von Peter Bichsel, Ueli Jaeggi, Elfriede Jelinek, Peter Jonas, Guy Krneta, Albrecht Puhlmann, Beat Sterchi, Andreas Tobler und persönlichen Nachbemerkungen von Ruedi Häusermann.

Pressestimmen

Das Häusermann-Buch ist ein wunderbares Fotoalbum von den Anfängen bis heute und lässt auch ein Stück Schweizer Kulturgeschichte durchscheinen. Häusermanns Weg vom Handwerkersohn und kleinen Klarinettenspieler zum grau melierten Theatermacher zeigt "Umwege zum Konzert" im Bildpanorama und mit klugen Texten von Wegbegleitern, Künstlern und Kritikern, samt ausführlichem Werkverzeichnis und hundertstündiger Klangspur.

Alexandra Kedves, Tages-Anzeiger

teilen:

Assoziationen

Neuerscheinungen im Verlag

Das Ding mit dem Körper. Zeitgenössischer Zirkus und Figurentheater