Theater der Zeit

Recherchen 166

Dazwischengehen!

Neue Entwürfe für Kunst, Pädagogik und Politik

168 Druckseiten, 16 Beiträge, Ausgabe kaufen

Assoziationen: Dossier: Inklusion Regina Guhl Dorothea Hilliger Mirko Winkel

teilen:

Vorwort

von Mirko Winkel, Dorothea Hilliger und Regina Guhl

Im Zentrum dieser Publikation steht die Frage, welche Inspiration, welche Kraft, welche Ideen und welche Praxisformen aus der Kunst heraus für das soziale Handeln unserer Gesellschaft und ihrer Institutionen bedeutsam werden können. Seit 2018 führen die Herausgeber*innen auf der Suche nach Antworten einen Dialog mit ganz unterschiedlichen gesellschaftlichen Akteur*innen, die sich in der Kunst, in der Wissenschaft, in der Pädagogik und in der Wirtschaft verorten lassen – und sie haben zwischen diesen Personen einen regen Austausch angezettelt. Vom Geist dieser Begegnungen, der sich rund um vier Arbeitskonferenzen entwickelt hat, ist die vorliegende Publikation getragen. Die zahlreich geführten Dialoge waren stets geprägt von der Suche nach Beispielen für die Relevanz künstlerischer Praxen in unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen. Die Menge der gefundenen Antworten, …

Einleitung

In einer demokratischen Gesellschaft ist die Kunst in all ihren Spiel­arten und Ausformungen ein zentraler Ort für Dialog und Kritik, für Begegnung, Erfindung und Verwandlung, für Erkenntnis und das Entwickeln …

von Mirko Winkel, Regina Guhl und Dorothea Hilliger

Ortswechsel

Rausgehen ist Einsteigen

Erweiterung der künstlerischen Arbeit hin zu partizipativem Kulturmanagement. Wie macht man vorgegebene Strukturen zum Ausgangs- und Mittelpunkt der eigenen Arbeit?

von Martin Schick

Wechsel/Wirkung1

Experiment Chefsesseltausch zwischen Kunst- und Wissenschaftsinstitutionen. Wie verlief eine außergewöhnliche Begegnung zwischen Oper und Klimaforschung?

von Berthold Schneider

Zeitsprünge

Anzeige

Praxisformen

Die Neuen Auftraggeber

Bürger*innen vergeben an Kunstschaffende Aufträge zur (Er-)Findung von Antworten auf drängende Fragen ihres Lebensumfeldes. Welche Entwicklung nimmt das Pilotprojekt?

von Lena Ziese

Einen ungeraden Weg finden1

Bericht einer Künstlerin aus der DDR, die als Anhängerin des Sozialismus zur Systemkritikerin wurde und ihre Kunst im Untergrund fortsetzte. Welche politische Kraft entwickelt das Beharren?

von Gabriele Stötzer