Theater der Zeit

Anzeige

Theater der Zeit 6/2014

Mirco Kreibich: Brüchiger Zeitspieler

teilen:

Editorial

Abstecher. Das klingt nach Auszeit. Durchatmen. Mal runter von der Autobahn. „Hab Zeit und nimm Umwege“, schrieb Peter Handke in seinem dramatischen Gedicht „Über die Dörfer“. „Lass dich ablenken … Überhör keinen Baum und kein Wasser.“ Ja, wenn dafür mal Zeit wäre! Hätte man Zeit, so wären die 24 Landesbühnen in Deutschland das Paradies für jeden überarbeiteten Dramaturgen. Doch die sogenannten Abstecher sind harte Arbeit, wie Kay Metzger, Intendant des Landestheaters Detmold, zeigt. Als seine Inszenierung von Verdis „Otello“ – damals war er Oberspielleiter am Landestheater Coburg – in die Stadthalle Bayreuth abstechen sollte, gab es dort nicht nur keine Drehbühne, sondern auch so manch andere Überraschung. „In der Stadthalle angekommen“, beschreibt Metzger, „fand ich zu meinem Entsetzen am rechten …

  • Editorial

    Editorial

    Abstecher. Das klingt nach Auszeit. Durchatmen. Mal runter von der Autobahn. „Hab Zeit und nimm Umwege“, schrieb Peter Handke in seinem dramatischen Gedicht „Über die Dörfer“. „Lass dich ablenken … …

Protagonisten

  • Die Wirklichkeitsfabrik

    Der chinesische Künstler und Architekt Ai Weiwei will die Welt verändern

    von Ute Müller-Tischler

    2011 erfuhr Ai Weiwei am Abflugschalter auf dem Pekinger Flughafen, dass seine Abreise die nationale Sicherheit gefährde und ihm deshalb der Reisepass abgenommen würde. Seitdem darf der momentan angesagteste Künstler …

  • Anzeige

  • Der Waldgänger

    Der Schauspieler Mirco Kreibich kämpft sich durch das Buschwerk des Lebens, was sehr komisch sein kann – und sehr traurig

    von Gunnar Decker

  • Homestorys

    Das Ballhaus Naunynstraße in Berlin erzählt unter seinen neuen Leitern Wagner Carvalho und Tunçay Kulaoglu Geschichten aus der Riesen-WG Deutschland

    von Dorte Lena Eilers

Thema

  • Über die Dörfer

    Zwischen Bildungsauftrag, Verwertbarkeit und künstlerischem Anspruch: Die Landesbühnen bringen Theater fernab der Metropolen in die Fläche

    von Kay Metzger

    Anfang der 1980er Jahre wurde ich als frisch gebackener Regieassistent am Theater Bielefeld erstmals mit dem Phänomen „Abstecher“ konfrontiert. „Der Barbier von Sevilla“ sollte im benachbarten Minden aufgeführt werden, eine …

  • Anzeige

  • Im Dauerspagat

    Neun Jahre lang hat Simone Sterr das Landestheater Tübingen geleitet – zwischen Autorentheater und Abstecherfron, Weltgeist und Wanderlust

    von Otto Paul Burkhardt

SCORES – Insert Tanzquartier Wien

Kolumne

  • Ich ohne mich

    André hat nicht vergessen, was sein Regisseur und Trainer Gerd Hartmann einmal zu ihm gesagt hat: Irgendwann würden sie sich gemeinsam auf der Bühne zeigen. André Nittel sitzt im Rollstuhl, …

    Foto: privat

Look Out

  • Seyneb Saleh. Foto Lupi Spuma / Schauspielhaus Graz

    Durchs Gehirn gefegt

    Das brodelnde Spiel der Schauspielerin Seyneb Saleh springt die Zuschauer unmittelbar an

    von Christoph Leibold

    In der Kantine des Grazer Schauspielhauses sitzen wir direkt unter einem Foto, das Seyneb Saleh in „Waisen“ zeigt. Das Dreipersonendrama des Briten Dennis Kelly um Liebe und Verrat (Regie Lina …

    Foto: Lupi Spuma / Schauspielhaus Graz

Auftritt

stück labor basel

Magazin

Aktuell

  • Meldungen

    ■ Das iranische Kultusministerium hat erstmals eine Frau zur Theaterintendantin ernannt. Das Stadttheater Teheran soll künftig von der Regisseurin Parisa Moghtadi geleitet werden. Moghtadi ist in der iranischen Kulturszene gut …

  • Premieren: Juni 2014

    Aalen Theater Lass mich träumen. Eine Lebenscollage (A. Ebert, 05.06.) Baden-Baden Theater D. Seidler: The King‘s Speech (M. v. Mayenburg, 13.06.); B. Bicker: Deportation Cast (V. Bousquet/F. Kroop, 21.06.); F. …

  • tdz on tour

    N 06.06. Buchpremiere „Kunst ist nicht erlaubnispflichtig. Das Landestheater Tübingen in der Intendanz von Simone Sterr“, Landestheater Tübingen N 07.06. Buchpremiere / Szenische Lesung „Scène 17 – Fabula Muni“ im …

Aktuell: in nachbars garten

  • Film: Wenn Gebäude sprechen könnten

    Die Idee stammt von Wim Wenders: Nach seinem berührenden Porträtfilm über die Tänzerin und Choreografin Pina Bausch wollte er die 3-D-Technik nun dazu nutzen, die „Seele von Bauwerken“ zu erforschen. …

    von Ralf Schenk

  • Hörspiel: Mitlieben, nicht mithasse

    Am Beginn denken Verliebte durchaus daran, dass die Liebe zwischen ihnen zu Ende gehen könnte. Aber – sie glauben nicht daran: „Bei uns wird die Liebe kein Ende haben.“ Mitunter …

    von Gerwig Epkes

  • Musik: Schönheiten am Rande

    New York ist zwar riesig, dennoch scheinen sich musikalische Abenteurer, die es jenseits etablierter Off-Kulturen drängt, früher oder später über den Weg zu laufen. Im Pyramid Club etwa, in dem …

    von Ulrike Rechel

  • Kunst: An der Hundeleine

    Kunst: An der Hundeleine

    Was sind „One Minute Sculptures“? Ein Balanceakt auf Orangen, ein menschlicher Kleiderbügelhalter? Ein Stuhlbein im Auge oder ein Mensch, der mit seinem Körper versucht, Klopapierrollen gegen eine Wand zu drücken …

Gespräch